Kristin Mascheck

Ich bin zertifizierte Mediatorin, Supervisorin und Coach (DGSv). Nach meinem Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaften in Leipzig habe ich mehrere Jahre im Kultur-, Sozial- und Bildungsbereich gearbeitet. Seit meiner Ausbildung zur Mediatorin 2013/14 begleite ich als Mitglied von ModeM Menschen in selbstorganisierten Kontexten bis heute. 2016 begab ich mich mit zwischen*räume in das Abenteuer Selbstständigkeit. 2019 – 2022 folgte die Ausbildung zur Supervisorin und Coach beim Fortbildunginstitut Basta e. V. in Leipzig (gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)). Momentan bilde ich mich in traumasensibler Supervision weiter.

Ich gehe davon aus, dass Menschen für ihr Handeln stets gute Gründe haben. Als Mediatorin möchte ich dabei unterstützen, diese Gründe nachvollziehbar und verstehbar zu machen, um so ein möglicherweise verloren gegangenes Verständnis füreinander wieder aufzubauen und eine vertrauensvolle Kommunikation zu ermöglichen. Als Supervisorin und Coach ist es mir darüber hinaus wichtig, professionelle Handlungsfähigkeit zu erhalten oder wieder herzustellen. Dabei ist neben der persönlichen Kommunikation oft ein Blick auf Rollen, Teamdynamiken und Organisationsstrukturen hilfreich. (Nicht nur) in meiner Arbeit begegne ich meinen Mitmenschen empathisch, wertschätzend und mit liebevollem Humor im Spannungsfeld zwischen Komfortzone und Herausforderung, um festgefahrene Wege verlassen und neue ausprobieren zu können.